Mittwoch, 31. Mai 2017

Lesemonat Mai 2017




Hallo meine Lieben! ♥
Ich stelle euch jetzt meinen Lesemonat Mai vor und ich hab dieses Mal nicht allzu viel gelesen, weil ich Netflix für mich entdeckt habe und manchmal einfach viel zu müde fürs Lesen war. Trotzdem bin ich definitiv stolz darauf 10 Bücher gelesen zu haben. Mein Highlight in diesem Monat war City of Bones und mein Flop war leider Addicted to sin, auch wenn ich es nicht schlecht fand. Zusammengerechnet habe ich 3866 Seiten gelesen und pro Tag macht das stolze 125 Seiten und das obwohl ich an manchen Tagen gar nicht gelesen habe. Mein SuB ist auf 73 geschrumpft und ich habe nächsten Monat vor, dass mein SuB unter 70 Büchern beträgt. Und hier kommen die Bücher, die ich diesen Monat gelesen habe:


"Caraval" von Stephanie Garber:
Man kam bei Instagram gar nicht um den Hype um Caraval herum und ich habe den Hype nicht verstanden, nachdem ich das Buch gelesen habe. Ich finde das Buch definitiv nicht schlecht, aber ich frage mich was so besonders an dem Buch ist. Es ist auf jeden Fall spannend und es macht auch Spaß es zu lesen. Ich habe Caraval 4 von 5 Sternen gegeben.


"Addicted to sin" von Monica James:
Ich habe viele schlechte und viele gute Meinungen über dieses Buch gehört und ich bin so dazwischen. Ich finde das Verhalten von Dixon am Anfang wirklich schrecklich, aber er hat sich im Laufe des Buches immer mehr verändert. Am Ende des Buches gefiel er mir richtig gut und ich bin gespannt auf das zweite Buch, obwohl da das Level an Drama ziemlich hoch sein wird. Ich habe dem Buch 3,5 von 5 Sternen gegeben.


"Good as gone" von Amy Gentry:
Ich lese nicht sehr oft Thriller, aber das Buch hat mich direkt mit seinem Klappentext angesprochen. Im Nachhinein fand ich es nicht sonderlich spannend und das fand ich ziemlich schade, denn ich erwarte Spannung von einem Thriller. Das Ende des Buches hat mich dann doch überrascht und ich hätte es niemals so erwartet. Ich habe Good as gone 4 von 5 Sternen gegeben.


"Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von Nicola Yoon:
Auch hier habe ich den Hype nicht ganz so sehr verstanden. Die Geschichte rund um Maddy und Ollie fand ich sehr süß und es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Aber auch hier habe ich das besondere Etwas nicht gefunden. Ich kann das Buch aber trotzdem definitiv empfehlen und man sollte es unbedingt gelesen haben. Ich habe dem Buch 4 von 5 Sternen gegeben.


"City of Bones" von Cassandra Clare:
Ich habe dann auch endlich mal diese Reihe angefangen und zwar nur durch die liebe Lina. Wir lesen jeden Monat ein Buch der Reihe und auch von der Clockwork Angel Reihe. Ich habe ehrlich noch nicht ganz verstanden was was ist und wieviele Reihen es davon gibt. Auf jeden Fall fand ich City of Bones grandios und ich freue mich sehr im Juni City of Ashes lesen zu können. Ich habe City of Bones 5 von 5 Sternen gegeben.


"Paper Prince" von Erin Watt:
Den zweiten Teil fand ich schlechter als den ersten Teil der Reihe, was ich ziemlich schade fand. Reed war auf einmal wie ausgewechselt und an manchen Stellen fand ich das ziemlich merkwürdig. Aber auch hier konnte ich nicht aufhören zu lesen und habe dem Buch im Endeffekt 4,5 von 5 Sternen gegeben.


"Rock my soul" von Jamie Shaw:
Ich habe dieses Buch an einem Stück durchgelesen und das tat mir in meiner eher lesefreien Zeit wirklich gut. Ich fand die Geschichte von Shawn und Kit wirklich toll und die beiden sind ein wirklich süßes Paar. Kit war mir sehr sympathisch und es hat Spaß gemacht die Geschichte aus ihrer Sichtweise erzählt zu bekommen. Ich habe Rock my soul 4,5 von 5 Sternen gegeben.


"Paper Palace" von Erin Watt:
Ich habe diesen Monat auch den Abschluss der Trilogie gelesen und ich fand ihn noch ein wenig schwächer als den zweiten Band. Ich konnte mich bei diesem Buch irgendwie nicht ganz mit Ella und Reed anfreunden. Trotzdem war es für mich ein guter Abschluss der Reihe und das Ende hat mir sehr gelesen. Ich habe dem Buch 4 von 5 Sternen gegeben.


"Frostglut" von Jennifer Estep:
Ich habe dieses Buch angefangen, um mich aus meiner "Leseflaute" zu holen, weil ich die vorigen Bände schon so geliebt habe. Und auch wenn ich am Anfang etwas enttäuscht war, hat es mir definitiv geholfen. Ich fand es ab der Hälfte wirklich grandios und ich freue mich sehr darauf die nächsten Bände zu lesen. Ich habe dem Buch 4,5 von 5 Sternen gegeben.

"King of Los Angeles" von Sarah Saxx:
Mir hat King of Chicago wahnsinnig gut gefallen und deshalb musste ich auch unbedingt King of Los Angeles lesen. Die Geschichte von Damien und Scarlett hat mir auch sehr gut gefallen. Ich habe mir das Buch auch bestellt, damit es in meinem Regal steht. Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar, liebe Sarah ♥ Ich habe dem Buch 4,5 von 5 Sternen gegeben.




Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    nur 10 Bücher? So wenig ist das doch gar nicht. Übrigens gefällt mir dein Lesemonat sowie dein Blog sehr gut. Du hat ein wunderschönes und übersichtliches Design. Habe gerade gesehen, dass du den gleichen Tolino hast wie ich:).
    Ich folge dir schon etwas länger auf Instagram aber nicht auf deinem Blog, (was doch eine Schande von mir ist) weshalb ich das gleich mal änder und auf deinem Blog als Leserin da bleibe.
    LG Hanna
    http://hanniinnah.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ♥ Wenig ist das nicht, aber ich habe definitiv schon mal mehr gelesen, aber momentan bleibt es so bei ca. 10 Büchern. Danke, das freut mich sehr. Ich freue mich immer über Rückmeldung, egal ob schlechte oder gute. Ich gucke mal bei dir vorbei! ♥
      Ganz liebe Grüße, Sarah

      Löschen